RTF – Altwarmbüchen – 19.05.2019

 

Am vergangenen Sonntag, morgens  um 8.00 Uhr, haben sich insgesamt 10 Fahrer der Equipe auf den Weg gemacht die verschiedenen Strecken bei der RTF in Altwarmbüchen in Angriff zu nehmen. Im Angebot stand neben den obligatorischen Strecken diesmal auch wieder ein Marathon von 216 km Länge, den insgesamt 5 unserer Fahrer in Angriff nahmen.

Bei bestem Wetter und einer wunderbaren Organisation des Veranstalters lief weitestgehend alles nach Plan. Die fünf Starter, die sich für die kürzeren Varianten entschlossen hatten beendeten Ihre RTF glücklich und gesund.
Beim Marathon kam es ca. bei Kilometer 170 zu einem Sturz, in den zwei unserer Fahrer unverschuldet verwickelt waren. Auslöser war dabei ein klassischer Fehler beim Führungswechsel eines Fahrers, der sich selbst überschätzt hatte und daraufhin Teile des Feldes durch unkontrolliertes Wechseln zum Sturz brachte. Bis auf einen Fahrer der Equipe konnten zum Glück alle Fahrer den Marathon mit einem starken Schnitt über 37 kmh/h beenden.

Zum Glück stellte sich nach gründlicher Untersuchung im Krankenhaus heraus, dass auch unser schwer gestürzter Mannschaftskollege ohne Brüche und weitreichende Verletzungen wieder nach Hause durfte. Vielen Dank an dieser Stelle für die schnelle erste Hilfe vor Ort und die Unterstützung der Organisatoren.

Auf diesem Wege senden wir nochmals gute Genesung an unseren „Wicki“!

Danke an Lars für die Zusammenfassung …

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.