Tour d’Energie 2019

Göttingen 28.04.2019, nach einer sommerlichen Vorwoche, machten sich 9 Fahrer der Equipe, bei regnerischem Wetter in der Wedemark, auf den Weg nach Göttingen zur Tour d’Energie. Nach dem Abholen der Startunterlagen und dem Einrollen zeigte sich das Wetter aber fast von seiner besten Seite. Der Himmel klarte auf und das 100 km Jedermannrennen der Tour D’Energie konnte auf der komplett abgesperrten Strecke mit ca. 1300 Höhenmeter beginnen.

 

Durch sein tolles Vorjahresergebnis durfte Rüdiger aus dem Startblock A das Rennen beginnen, um mit den Besten um die Platzierungen zu fahren. In seiner Altersklasse – Master 3 (50 – 59 Jahre) belegte Rüdiger nach Zielankunft mit einer Zeit von 2:40:04, einen sensationellen 8. Platz. In der selben Altersklasse haben Michael mit Platz 91, Bernd mit Platz 97 und Andreas mit Platz 232 insgesamt tolle Ergebnisse für die Equipe erzielt.

 

In der etwas jüngeren Altersklasse – Master 2 (40 – 49 Jahre) haben Lars, Stefan, Oliver und Tobi ihre Vorjahresplatzierungen nach einem hervorragendem Rennen weiter verbessern können und sind am Ende mit den klasse Platzierungen 125., 126., 178. und 283., erschöpft aber glücklich, durch das Ziel gefahren.

 

Als einziger Starter in der Altersklasse Master 1 (30 – 39 Jahre) hat das „Nesthäkchen“ Jan mit der Gesamtzeit von 2:48:10 seine Platzierung aus 2018 verbessern können und landete am Ende auf dem 141. Platz.

Auch die Ergebnisse der Teamleistung kann sich sehen lassen. Die vier in der Gesamtwertung bestplatzierten Fahrer der Equipe – Rüdiger, Jan, Lars, Michael haben von 129 Teams den 44. Platz belegt. Ein weiteres gezeitetes Team mit Stefan, Bernd, Olli und Andreas belegten den 72. Platz.

Die Equipe Wedemark bedankt sich an alle Organisatoren, allen Helfern und Volontären, der Polizei, der Feuerwehr, der Sanitätsdienste und vor allem bei den Zuschauer für die tatkräftige Unterstützung rund um die Strecke für diese top organsierte Radsportveranstaltung.

Zu den Ergebnislisten Tour d’Energie 2019

3 Antworten auf „Tour d’Energie 2019“

Schreibe einen Kommentar zu Tobias Rohde Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.